Romanistan Reader jetzt bestellbar!

Romanistan Reader

Romanistan Reader

Der Reader “Romanistan ist überall. Markierungen im unwegsamen Gelände” ist ab jetzt über die IG Kultur Österreich bestellbar. Er ist kostenlos in vier Sprachen erhältlich: Deutsch, English, Español & Romanes (nur als Download).

Ab Juni ist auch ein Download-Link verfügbar.

Mit Beiträgen von: 

Pedro Aguilera Cortés, Katalin Bársony, Aylin Basaran, Ljubomir Bratić, Hamze Bytyci, Markus End, Gilda-Nancy Horvath, Marty Huber, Almir Ibrić, Patricia Köstring, Anna Mirga, Radostina Patulova, André J. Raatzsch, Simone Schönett, Erika Thurner.


Sendung Panoroma auf Okto TV

Im Mai wurde eine Sendung unter der Name “Panoroma” für Okto TV ausgestrahlt, die sich mit migrantischen Gemeinschaften in Europa befasst. Sie beinhaltet auch Material, das im Zuge des Romanistan-Projektes produziert wurde. Es handelt sich um die erste Folge einer mehrteiligen Reihe.

Dusan Balcojkic berichtet in einem Interview über seinen Beruf in dem er Therapien verwendet, die auf positiven Energien basieren. Im Anschluss berichten Patienten über ihre Erfahrungen und Erfolge.

Im Anschluss spielt Ivan Petricevic ein kurzes Gitarrenstück.

Der Philosoph und Publizist Ljubomir Bratic erklärt die Hintergründe des EU-Kulturprojekts “Romanistan. Crossing Spaces in Europe”, an dem sich auch das Roma Kulturzentrum Wien beteiligt. Nachfolgend wird ein Kurzfilm mit Radisa Barbul gezeigt, der Vorurteile über Roma thematisiert.

Aleksander Jovanovic erzählt im Interview von seiner ehrenamtlichen Arbeit, in der er sich für die Verbesserung der Schulleistungen von Romakindern in Wien einsetzt.

Zum Abschluss stellt Zoran Dimic zwei seiner Ziehharmonika-Schüler Rene Nikolic und Ranko Stojmenovic vor. Sie spielen “Povodjansko Kolo” von Tomica Miljic, “Vlasko Kolo” von Mirko Kodic und das Patala Kolo. Zoran Dimic nimmt zur Zeit ein Album “30 Jahre mit meinen Talenten” auf, das Musikstücke seiner besten Schüler beinhaltet. 

Hier geht es zur Sendung.



Interview with Mercedes and Lena “SITUACIÓN DE LA MUJER GITANA”

Interview about the situation of Women in the Roma Community with Mercedes Gómez Cortés of the Roma Association Lacho Bají Calí. Festival ‘Romanistan’ in Barcelona 30.06.2012

ENTREVISTA CON MERCEDES Y LENA “SITUACIÓN DE LA MUJER GITANA”

MERCEDES:
La mujer gitana da un cambio bastante radical. Queremos seguir siendo gitanos, pero adaptándonos a los nuevos tiempos, y mira, mira que niña más hermosa y más gitana eh?, Mira al Caca con su mujer, mira el Carlos ves? Gitanos, somos gitanos adaptándonos a los nuevos tiempos, igual mujer que hombre eh?. (mehr …)